UV-Gel für die Nägel – Die Vorteile

Gel-Fingernägel zeigen sich allzeit fehlerlos geformt und makellos in ihrer Optik. Doch eine große Anzahl von Dameen vermeiden die Benutzung von Acrylgel, da zum einen unterschiedliche Schauergeschichten bezüglich Bakterieninfektionen und Verwundungen der eigenen Fingernägel kursieren und auf der anderen Seite nicht gebührend Daten in Bezug auf die faktischen Pro und Kontra Nagelstudio der Kunstnägel vorhanden sind. Anschließend stellen wir etliche Vorteile vor.

Vorzüge im Vergleich zu Natürlichen Fingernägeln

Stabilität:

Der vermutlich entscheidendste Positiv-Aspekt der Gel-Fingernägel ist ihre Stabilität. Nach dem Härten unter Schwarzlicht erlangt das UV-Gel eine außerordentliche Härte, was gegenüber Absplitterungen und Abbrechen der Nägel Hilfe bietet. Darum scheint es vordringlich bei Personen mit genetisch bedingt verlustbehafteten oder weichen Natürlichen Fingernägeln innerhalb der Naturnagelverstärkung sehr angesehen.

Innovative Aussichten:

Wegen der großen Anzahl an effektvollen farbigen Lacken und Naildesign-Equipment, sowie aufgrund der Möglichkeit der Verlängerung mit Hilfe von Nail-Tips, sind die verschiedenen Wege in Hinblick auf das Naildesign sehr viel breiter gefächert. Im Vergleich zum „normalen“ Feilen, sind der Fantasie dabei überhaupt keine Begrenzungen aufgezeigt.

Perfekt manikürte Nägel ohne Erneuten Lackauftrag und permanentes Glatt feilen:

Alldieweil die natürlichen Fingernägel ununterbrochen behandelt, nachgebessert und neu gestaltet werden müssen, hält sich der Modellierte Nagel bis zum Auffüllvorgang optimal in Form und man muss keinerlei Gedanken mehr an die frühzeitige Maniküre verschwenden.

Schutzmechanismus des Naturnagels:

Die Beschichtung mit UV-Gel gewährleistet nicht lediglich Robustheit, sondern schützt ihren Nagel parallel vor externen Einflüssen. Da eine Modellierung nicht zuletzt bei deformierten oder zu weißen Nägeln nicht ausgeschlossen ist, ist sie auch im Bereich der Medizin eine effektive Alternative. Diese Handhabung bewältigt zwar nicht die Ursache des Problems (oft genetikbedingt), verspricht aber wenigstens Wohlsein in Bezug auf das Aussehen.

Pluspunkte im Vergleich zu käuflich zu erwerbenden Kunststoff-Nägel

Mehr Halt und das auch noch längere Zeit

Während bei aufgeklebten Kunstnägeln der relativ feste Kunststoff mittels einem Spezial-Klebstoff angebracht wird, verbindet sich das UV-Gel mit dem eigenen Nagel eigentlich zu einem einheitlichen Ganzen und besteht daher fester. Dies wirkt sich außerdem auch auf die ungleichartigen Entfernungsmöglichkeiten aus: Mit Gel beschichtete Nägel werden in der Regel angesichts ihrer stabileren Verknüpfung abgefeilt, vorgefertigten Acrynägeln werden im Unterschied dazu durch spezielle Lösungsmittel entfernt. Insbesondere wenn man berufswegen häufig mit Acetat-Flüssigkeiten in Kontakt kommt, wird aus diesem Grund kaum Spaß an seinen wiederverwendbaren Fullcover-Tips haben. Darum lässt sich auch im alltäglichen Umgang nicht immer vermeiden, dass sich die eingepassten künstlichen Nägeln abheben.
Der längere Halt gegenüber aufgeklebten künstlichen Nägeln kommt daher, dass zwar alle beide mit dem Natürlichen Fingernagel mitwachsen, die Gelschicht aber im unteren Bereich angereichert werden kann, während der Kunstnagel gänzlich abgetragen werden muss.

Nebenbei bemerkt wird den Gel-Fingernägeln auch ein wirklichkeitsgetreuere Optik nachgesagt.

{|}

Advertisements
Standard