Fingernageldesign Anleitung – Die Nageldesign Modellage mit UV-Gel

Schwitzschicht trocken abtupfen

Mit dem Härten des Gels bildet sich die typische Schwitzschicht auf dem Fingernagel.
Für eine French Modellage sollte diese im vorderen Bereich mit einer trockenen Zellette abgewischt werden, da das Nageldesign ansonsten verlaufen könnte.
Im Unterschied zu einem Abwischen mit Cleaner bleibt so noch ein Teil der Schwitzschicht bestehen.
Dies ist bedeutend für ein bestmögliches Haftvermögen der Gele.
In unserer Erklärung des Begriffs erhalten Sie weitere Hinweise zur Schwitzschicht.
lesen, was er sagte,

Das French-Gel behutsam auftragen

Tauchen Sie den Pinsel nur mit der Pinselspitze in das French-Gel. Das French-Gel mit Farbpigmenten, die einen UV-Schutz besitzen, sollte nur in dünnen Schichten aufgetragen werden.
Trägt man mehrere dünne Lagen auf, können diese rasch aushärten, während eine dicke Schicht mehr Zeit benötigt.

Übergang der French Manicure ziehen

Setzen Sie den Gel Pinsel an dem Punkt auf dem Nagel auf, an der die French anfangen soll und bewegen Sie den Pinsel dann zur Nagelspitze hin. Dass die Pinselbewegung für die Farblinie von der gewünschten Übergangskante zur Nagelspitze hin ausgeführt wird, ist absolut notwendig. Eine gleichmäßige und ordentliche Linie der French bzw. einen geradlinigen Übergang zu gestalten wird auf andere Weise nicht möglich sein.

Der Spot-Swirl als Alternative

Überziehen Sie unbedingt auch die Kanten des Nagels mit Gel. Sie können so das Abplatzen vermeiden und bekommen darüber hinaus auch eine schönere Optik der French. Alternativ zum Gel-Pinsel ist es auch ausführbar, mit Hilfe des Spot-Swirls die French-Linie zu zeichnen (Auch als Smile-Line bezeichnet). Als Spot-Swirl bezeichnet man ein stiftförmiges Instrument, bei dem an beiden Enden eine kleine Metallkugel angebracht ist.

Advertisements
Standard